Das erste Jahr - Ein Resümee

Hallo ihr Lieben! Kaum zu glauben, aber mein Online-Shop ist jetzt schon ein Jahr alt! Woohoo! Und nachdem in den letzten Monaten wieder einiges passiert ist, ist es höchste Zeit für ein kleines Update. 


Zu Beginn des Jahres bin ich mal etwas in mich gegangen um zu überlegen, was das erste dreiviertel Jahr mit meinem Online-Shop so gebracht hat, wo ich stehe und was ich noch so vorhabe. 

Bei den Verkaufszahlen ist noch Luft nach oben, das ist klar. ;) Letzten Endes hängt es vor allem davon ab, wieviel Werbung man so macht und wie man sich auch auf den sozialen Kanälen präsentiert. Um das Ganze etwas voran zu treiben und auch offline bekannter zu werden, bin ich letztes Jahr auf die ersten Design-Märkte gefahren und habe dort meine Produkte verkauft.



Was mir immer wieder positiv aufgefallen ist: mein Sortiment ist meistens recht einzigartig und es gibt selten Stände, die das Gleiche anbieten. Verkauft man ausschließlich Schmuck oder selbstgenähte Taschen etc. hat man mit deutlich größerer Konkurrenz zu kämpfen!


Die Umsätze waren sehr unterschiedlich und der ein oder andere Markt hat sich nicht direkt gerechnet. Aber Spaß hat es auf jeden Fall gemacht. Man trifft immer wieder sehr nette und interessante Menschen und die Menge an Visitenkarten, die ich so verteilt habe, lässt darauf hoffen, dass der/die ein oder andere doch auf mich aufmerksam geworden ist. Die Besucherzahlen auf meiner Webseite zeigten jedes Mal einen großen Peak in der Statistik und es gab auch einige Bestellungen, die durch die Märkte initiiert wurden.

 

 

Den größten Umsatz habe ich jedoch definitiv in der Vorweihnachtszeit gemacht. Da bin ich schon ein bisschen ins Schwitzen gekommen, um die Bestellungen alle rechtzeitig vor Weihnachten zu wuppen. Dieses Jahr werde ich mich besser vorbereiten!


Der nächste Schritt...

Ein großes Ziel für 2015 war es dann, meine Produkte auch in einem Laden zu verkaufen. Ich meine so ein richtiges Geschäft in einem Haus mit Regalen und Öffnungszeiten und so! ;) Dazu bietet sich das Konzept der Fachvermietung super an. Also Läden, die gegen Miete eine bestimmte Größe an Platz anbieten. Da kann man sich z.B. ein Regalfach, eine Kleiderstange oder eine Wandfläche mieten und die eigenen Produkte verkaufen. Tolle Sache!

Einen super Überblick über Fachvermietungen in Deutschland gibt die Webseite Kreativbühne.

 

Nachdem ich bei der ersten Anfrage im Salon Wechsel Dich erst einmal auf die Warteliste vertröstet wurde, hat der zweite Versuch dann geklappt! Seit dem 15.4. verkaufe ich nun im 99cubes meine Produkte! :)

 

Der Mietvertrag läuft erst einmal über 3 Monate - das ist die Mindestlaufzeit - und man zahlt z.B. für ein Regalfach 40,- € pro Monat. Weitere Informationen zu den Preisen etc. findet ihr auf der Webseite.

Andere Läden verlangen evtl. weniger Miete, ziehen dafür aber Provision von den verkauften Produkten ab. Was für mich die bessere Variante ist, kann ich aktuell noch nicht beurteilen. Mal schaun, was noch so kommt.

 

99cubes war auf jeden Fall eine gute Entscheidung. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass den beiden Inhabern Yvonne und Jens meine Produkte so gut gefallen haben, dass sie sie zum größten Teil direkt im Schaufenster präsentieren. Totaaal super! :D Die ersten zwei Wochen haben sich schon gelohnt!

Wer also demnächst mal wieder durch das schöne Karoviertel bummelt, dem empfehle ich einen Abstecher ins 99cubes. Das Angebot ist wirklich toll und sehr vielfältig. 

 

Wenn ihr selbst schon Erfahrungen mit Fachvermietungen gesammelt oder weitere Fragen dazu habt, schreibt gerne einen Kommentar. Ich freue mich über Tipps & Tricks und helfe gerne weiter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Alexandra (Montag, 04 Mai 2015 10:21)

    Sehr toll, herzlichen Glückwunsch zum Einjährigen!! Das ist auf jeden Fall eine Erfolgsgeschichte, die gefeiert gehört! :-)

  • #2

    Maurice Gajda (Donnerstag, 31 März 2016 13:40)

    Richtig nice, deine Sachen.