DEKO FÜR EIN SOMMERSTYLED HOCHZEITSSHOOTING

Deko für ein Sommerstyle-Shooting

 

Juchu, welch' eine Freude! Ich durfte der lieben Alina Atzler wieder einmal für ein Shooting zur Seite stehen! Diesmal nicht vor der Kamera, sondern etwas weiter dahinter. Sie hat mich für die Requisiten gebucht. ;)

Seht euch am besten zuerst die tollen Fotos an, die dabei enstanden sind. Alina und das wunderschöne Model Marieke haben sie mir netter Weise für meinen Blog zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür!

Wer sich das ganze Shooting einmal anschauen möchte, dem empfehle ich wärmstens Alinas Blogpost. Danach zeige und erzähle ich euch noch ein bisschen was zu den Sachen, die ich dafür gebastelt habe.


Fotos: © Alina Atzler

Nachdem Alina ein kleines Moodboard für das Shooting zusammen gestellt hatte, haben wir gemeinsam den nächsten Bastelladen unsicher gemacht und alles Neonpinke und -orangene geplündert! ;)

 

Nicht alles, was auf den Fotos an Deko zu sehen ist, kommt von mir.

Aber ein bisschen was ist doch zusammen gekommen.

  • Haarbänder
  • Windräder
  • Wabenball
  • Pompom
  • Papierfedern
  • Federn mit Goldspitzen
  • Papierdiamanten
  • Mini-Cupcakes


KLEINES HAARBAND-TUTORIAL

Für die Haarbänder habe ich ca. 1 cm breites Baumwollband in den Farben Pink und Orange um einen pinken Tonkarton gewickelt und geflochten. So bleibt das Ganze besser in Form.

 

Die Länge des Streifens misst man am besten am eigenen Kopfumfang ab. 10 cm bleiben dabei offen, damit dort am Ende ein Gummiband eingenäht werden kann.


Damit das Band auf dem Karton nicht verrutscht, kann man auf die Rückseite ein Stück doppelseitiges Klebeband kleben.


In der ersten Variante werden die beiden Bänder einfach nebeneinander diagonal um die Pappe gewickelt.

 

Man muss ein bisschen darauf achten, dass die Bänder sich immer ein Stückchen überlappen, damit die Pappe nicht zu sehen ist.

 

Am Ende das Ganze auf der Rückseite fest auf das doppelseitige Klebeband drücken.


Für die zweite Variante habe ich den Tonkartonstreifen in zwei Streifen zerschnitten und das Band abwechselnd um die Streifen geflochten.

 

Hier kann man auf das Klebeband verzichten. Wichtig ist nur, dass man ab und zu den bereits geflochtenen Teil zusammen schiebt, damit auch hier der Karton verschwindet.

 

 

 


So sehen die beiden Varianten dann aus, bevor das Gummiband angenäht wird. Dummerweise habe ich davon keine Fotos gemacht.

 

Aber es ist auch keine große Zauberei. Einfach mit der Hand oder der Nähmaschine das Gummiband an die Rückseite der beiden Enden nähen, so dass Pappe, Bänder und Gummiband fixiert sind und nix mehr verrutschen kann.



FEDERN MIT GOLDSPITZEN

Diese hübschen Federn sind eine klasse Idee, um auf die schnelle mit wenig Materialeinsatz einige extra Glitzereffekte in die Deko zu bekommen. Noch dazu sind sie total vielseitig einsetzbar.

 

Alina hat sie beim Shooting zum einen einfach als einzelnes Dekoelement, aber auch im Haarschmuck verwendet.

 

Man könnte sie z.B. auch mit hübschen Blumen arrangieren oder selbst als Federnstrauß in einer hübschen kleinen Vase dekorieren.


Bei der Produktion muss man nur ein bisschen darauf achten, dass man sich mit dem Goldpuder nicht die ganze Wohnung einstäubt.

 

Am besten eine Unterlage verwenden, die man danach einfach entsorgen kann. Etwas von dem Goldpuder auf die Unterlage streuen, die Spitze der Feder mit Sprühkleber einsprühen und anschließend in das Puder dippen.

 

Das Ganze trocknen lassen und das überschüssige Puder gut abklopfen...fertig!



PAPIERDIAMANTEN, -FEDERN, WABENBALL, POMPOM UND WINDRÄDER

Die restlichen Sachen sind jeweils nach Anleitungen und Vorlagen aus dem Netz enstanden.

 

Eine schöne Anleitung für die Windräder gibt es z.b. hier:

http://www.verbund.com/bg/de/blog/2012/06/15/windrad-bastelanleitung

 

Für die Wabenbälle habe ich mich von Chris von "ein Hochzeitsblog" inspirieren lassen:
http://www.einhochzeitsblog.com/diy/diy-tutorial-wabenballe-hochzeit/

 

Für die Pompoms gibt es ein schönes Videotutorial von Dawanda:
http://www.youtube.com/watch?v=D1DDONibPsw

 

Und die Federn basieren auf folgender Vorlage (einfach auf das Papier kopieren und ausschneiden):

http://www.deal-hunter.ebay.de/federleicht-kissen-mit-feder-applikationen-einfach-selbst-gemacht

 

Am Tag vor dem Shooting habe ich dann noch die Mini-Cupcakes gebacken und diese ebenfalls mit einem Frosting aus knalligem Pink und Orange verziert. Alina erzählte mir später, dass während des Shootings ein Hund vorbei kam und blitzschnell ungefähr 10 von den Cupcakes verschlungen hat. Ich hoffe, sie haben geschmeckt! ;)

 

Mensch, was war das ein Spaß! Die Ideen sind nur so gesprudelt. Alina, ich kann dir sagen, immer wieder gerne!!! :D

Nach dem Shooting habe ich mir tatsächlich auch einen Schneideplotter zugelegt, um sowas wie die Federn und Papierdiamanten nicht mehr per Hand ausschneiden zu müssen. Darüber werde ich bald noch etwas ausführlicher berichten.

 

Als Dankeschön hat Alina mich mit einem supertollen Backkurs von Jö Makrönchen überrascht. Fantastisch!

Auch dazu gibt es hier bald mehr zu lesen.

 

Bis bald!

Janina Zielecki

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Traubenwald - Fotografie von Alina Atzler (Montag, 31 März 2014 22:51)

    Ich danke dir noch einmal sosososoo sehr für deine tolle Unterstützung! Ohne dich, wäre das Shooting nicht möglich gewesen! <3